Home > Markets > Power & Energy > Mussel Control Hoover Dam German

Atlantium’s Hydro-Optic™ UV verhindert invasiven Muschelbefall am Hoover Dam

Israel. 25 August 2017.

Die North Wind Gruppe hat vom Bureau of Reclamation den Auftrag erhalten, UV-Desinfektionsanlagen und zugehörige Rohrleitungen an den Hoover Dam zu liefern. Atlantium Technologies Ltd. wurde ausgewählt, die Hydro-Optic ™ (HOD) UV-Technologie für die chemiefreie Makro- und Mikro Biofouling Kontrolle zu liefern. 

tl_files/cms_contents/industries/Power-Plants/Bio-Fouling-Control/hoover_dam_pr.jpg

Die Quagga Muschel aus dem Lake Mead bedroht die Wasserzufuhr und die Sicherheit der Turbinen durch übermäßiges Wachstum in Rohrleitungen und Wärmetauschern. North Wind wählte die HOD-UV-Technologie als bevorzugte Behandlung zur Unterstützung der operativen und mechanischen Aktivitäten, die bereits am Hoover Damm durchgeführt werden.

Die HOD-UV-Technologie wird dazu beitragen, das Risiko von Muschel Fouling zu minimieren, indem sie Invasion und Befall beim Hoover Dam verhindern. Die Lieferung von 16 HOD UV-Systemen erfolgt im Oktober 2017, die Installation wird von North Wind abgewickelt.


Kontakt:
Jörg Engeling. +49 176 9079 0666 | jorge@atlantium.com

Über Atlantium
Atlantium Technologies Ltd. ist ein weltweit führender Anbieter von UV-Anlagen für kommunale und industrielle Anwendungen. Das Hydro-Optic ™ (HOD) UV-System von Atlantium ist eine bewährte und wirksame Alternative zu chemischen Behandlungsprogrammen. Die patentierte "Total Internal Reflection" -Technologie von Atlantium, die der Faseroptik ähnlich ist, recycelt UV-Lichtenergie in der HOD-UV-Kammer. Das HOD UV-System ist einzigartig in seiner Fähigkeit, automatisch und effizient eine UV-Dosis zu halten, um die anwendungsspezifischen Bedürfnisse zu erfüllen. Anlagen, die eine chemiefreie Desinfektion, Entchlorung oder Oxidation erreichen wollen, profitieren von der Verwendung der HOD UV-Technologie.